Frühlingskuchen

Kennt ihr den Spruch: Ich backe mir die Welt, wie sie mir gefällt? Bei launischem möchte-gern-April Wetter war mir einfach nach Frühlingshaften Kuchen. Es sollte schnell gehen, daher der Klassiker: Marmorkuchen. Leider hatte ich keinen Schokoguss mehr übrig, daher ganz frühlingshaft mit Zuckerguss und Zuckerblüten. Etwas Stilbruch darf schließlich sein. Hier das Rezept, gefunden auf https://www.einfachbacken.de

Für den Rührteig

250 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise Salz
5 Eier
250 g Mehl
3 TL Backpulver
3 EL Milch
2 EL Backkakao
1 Zitrone
Puderzucker
Zuckerblüten
etwas Butter für die Form

Gugelhupfform (Ø22 cm) einfetten. Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vorheizen.

Weiche Butter mit Zucker, Vanillinzucker und Salz schaumig schlagen. Nach und nach die Eier zugeben. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit 3 EL Milch unterrühren. Hälfte des Teiges in eine Schüssel umfüllen. Kakao mit Zucker und der restlichen Milch verrühren und unter eine Hälfte des Teiges rühren. Hälfte des hellen Teiges in die Form füllen, glatt streichen.

Hälfte des dunklen Teiges darauf geben und ebenfalls glatt streichen. Vorgang wiederholen. Mit einer Gabel in der Form Kreise ziehen, damit die Marmorierung entsteht. Erneut glatt streichen. Ca. 50 Min backen. Auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Rand mit einem Messer lösen, Kuchen vorsichtig stürzen und auf ein Kuchengitter setzen. Auskühlen lassen.

Zitrone auspressen und mit dem Saft den Puderzuckeranrühren damit eine cremige Konsistenz entsteht. Kuchen mit der Zuckermasse einstreichen und gleich die Blüten platzieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Wir legen eine Pause ein und gönnen uns ein paar freie Tage. Vom 05.07 – 08.08.21 ist der Shop geschlossen.

Wir wünschen euch einen schönen Sommer!